Besucher:

Counter/Zähler

Spielberichte

SG Sternberg/Brüel - SG Lübtheener SV/TV Neuhaus 1:1 (17.04.2016)

 

Spitzenreiter voll gefordert

 

Die B-Junioren der SG Sternberg/Brüel empfingen am Sonntag den Tabellenführer SG Lübtheener SV/ TV Neuhaus. Die Gäste bisher ungeschlagen u. mit nur 4 Gegentoren waren klarer Favorit, aber unsere Jungs wollten mit dem Heimvorteil im Rücken als Spielverderber auftreten.

Von Anfang an spielten die SG-ler ganz offensiv u. setzten die Gäste schon in der gegnerischen Hälfte unter Druck. Immer wieder wurde der Ball ganz früh erkämpft bzw. die Gäste hatten keine Möglichkeit zum kontrollierten Spielaufbau. Alle Mannschaftsteile der SG standen so kompakt, dass der Tabellenerste nicht ins Spiel kam. Die SG erarbeitete sich viel Ballbesitz u. spielten schnell u. zielstrebig in Richtung gegnerisches Tor. In der Anfangsviertelstunde wurde Jonathan Edem dreimal in Schussposition gebracht, aber noch war zu viel Ungenauigkeit dabei. Auch Steven Alsdorf hatte in der 17. Minute eine gute Möglichkeit, aber am kurzen Pfosten kam er nicht mehr richtig hinter den Ball. Als er es dann kurze Zeit später von der Strafraumgrenze versuchte, war es zu überhastet u. demzufolge nicht präzise genug. Auch wenn nicht die große Anzahl an hochkarätigen Chancen herausgespielt werden konnte, so war die deutliche Überlegenheit der SG Sternberg/Brüel zu erkennen u. die zahlreichen Zuschauer fragten sich, wer hier eigentliche der Spitzenreiter war u. wer der Verfolger. Ausdruck der hohen Spielanteile in der ersten Halbzeit war die Tatsache, dass Torwart Robert Albrecht nur einmal einen eher harmlosen Schuss parieren musste.

Für die zweite Hälfte war nun Höchstspannung angesagt. Die einheimischen Fans erhofften sich für ihr Team endlich das erste Tor. Die Zuschauer, die mehr den Gästen die Daumen drückten, erwarteten nun viel mehr von ihrer Mannschaft. Aber die Gastgeber machten genauso weiter, wie in der ersten Halbzeit. Zwar wurde die Partie nun etwas umkämpfter, aber unfair wurde es nie. Sportlich setzten die Einheimischen die nächsten Akzente. Zwei Freistöße sollten direkte aufs Tor gezogen werden, gingen aber knapp vorbei. In der 51. Minute setzte sich Jonathan Edem auf rechts durch, seine Flanke für den einschussbereiten Steven Alsdorf wurde im letzten Moment vom Keeper abgefangen. Dann die 53. Minute, wieder ein Freistoß so ca. 28 Meter vor dem gegnerischen Kasten, Kevin Riemer nahm Maß u. seinen Schuss konnte der Torwart nicht halten u. der Ball zappelte im Netz. Im weiteren Verlauf spielte die SG weiter wie aus einem Guss. Die Gegner fanden kein entsprechendes Mittel u. hatten Glück, dass Hannes Reinsch u. Jonathan Edem ihre Möglichkeiten nicht zum zweiten Treffer nutzten. In der Schlussphase drangen die Gäste dann auf den Ausgleich, aber alle Chancen wurden von der fehlerfrei spielenden Viererkette verteidigt. Als dann 5 Minuten vor Schluss ein Freistoß in 25 Meter Entfernung gegeben wurde, entstand daraus der Ausgleich. Den Schuss konnte Robert Albrecht noch an die Latte lenken, aber beim Abpraller war er dann machtlos. Die Gastgeber versuchten noch mal in Führung zu gehen, aber ein Treffer gelang nicht mehr.

Mit einem Remis endete das Spitzenspiel des 12. Spieltages. Der Spitzenreiter war am Ende glücklich, wenigstens einen Punkt mitgenommen zu haben. Die SG Sternberg/Brüel hat mit einer ganz starken Leistung diesem Spiel den eigenen Stempel aufgedrückt. Aufgrund der besseren Torchancen u. der  größeren Spielanteile hätte es eigentlich reichen können, den Spitzenreiter richtig zu ärgern.

 

SG Sternberg/Brüel: Robert Albrecht, Bennet Blum, Nik Haubold, Kevin Riemer, Tim Bade, Hannes Helbing, Erik Pohl, Hannes Reinsch, Elias Göser, Jonathan Edem, Steven Alsdorf, Erik Görtemöller, Adrian Greif, Ferdie Mathlouthi, Leon Priebe


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © FC Aufbau Sternberg, 2018